12. Internationales Tanzfestival Kassel 2010

"Bewegungen – hin und weg"

14. - 23. März 2010

 
 


Tanz ist ein "flüchtiges Wesen", das immer nur für einen Moment besteht. Man kann ihn nicht festhalten, er geschieht und ist sofort vergangen. Und genau diese Flüchtigkeit berührt und fasziniert am Tanz. Es ist der Augenblick, der Horizonte zwischen Fiktion und Realität öffnet. Tanz kreiert Räume für Assoziationen, Phantasien und Erinnerungen. Damit ist er auch ein Ort der Begegnung und der Trennung, des Hier-Seins und des Weg-Seins, ein gutes Synonym für das Leben: Werden –Sein – Vergehen.

Auch das Wesen von Festivals lebt von der Kurzweil. 10 Tage präsentiert sich das Tanzfestival in Kassel, dann ist es passé. Die Zeit zwischen den Festivals, das „Dazwischen-Sein“, ist für uns Festivalmacher eine Zeit des Übergangs. Es ist die andere Seite des Augenblicks: Innehalten – Reflektieren – Neuausrichtung – Reisen – Planen – Verhandeln – Umsetzen, um dann zu entscheiden: „Auf ein Neues!“

Nach 12 Festivals und immer neuen Anläufen, um ins „Da-Sein“ zu kommen, haben wir uns nun für das „Weg-Sein“ entschieden. Damit wird das diesjährige Festival unser letztes sein. Wir sagen Tschüss! Das Dutzend ist voll – wir hätten nicht gedacht, dass wir so weit kommen werden.

Achim Rache & Manfred Zalfen, Festivalleitung
Brigitte Gautschi, Assistenz

Kassel im Januar 2010

 
 
14. März
20.00h

„Chronotopia”
(Europäische Erstaufführung)
Staatstheater Kassel, Schauspielhaus, in Kooperation mit Dansehus Stockholm und Mousonturm Frankfurt

Attakkalari Centre for Movement Arts
Bangalore, Indien

16. März
20.00h

„Kiss me good night“
Staatstheater Kassel (Schauspielhaus)

Compagnie Linga – théâtre octogone
Lausanne/Pully, Schweiz

17. März
20.15h

 

 

 

„Komm in meine Arme, du bist mein Teig" (Premiere) Staatstheater Kassel (TiF)

SozoVision in Motion, Tanztheater
Kassel, Deutschland

 

 

 

anschließend

 

 

 

„Der Duft des Lebens"
Company Müller & Balkenhol (Premiere)
Kassel, Deutschland

18. März
20.15h

„Sporen“
Staatstheater Kassel (Schauspielhaus) in Kooperation mit Stadttheater Bielefeld

Leine & Roebana Company
Amsterdam, Niederlande

19. März
20.15h

„Divas on the rocks”
Staatstheater Kassel (TiF)

henss & kaiser / tanzen schräg
Kassel, Deutschland

20. März
20.00h

„Tabula Rasa“ / „Interior“
Staatstheater Kassel (Opernhaus)

AURA Dance Theatre
Kaunas, Litauen

21. März
19.30h

„Tanzabend II“
Staatstheater Kassel (Opernhaus)

Compagnie des Staatstheaters Kassel
Kassel, Deutschland

22./23. März
20.15h

Redrum Sessions” / Spirit”
Staatstheater Kassel (TiF)

Studio Contemporary Dance Company
Zagreb, Kroatien

23. März
16.00h

„Keks, Krümel und drei Nasen”
Dock 4, Deck 1

henss & kaiser / tanzen schräg
Kassel, Deutschland

Karten nur im Staatstheater im Vorverkauf, an der Abendkasse oder telefonisch: 0561 1094 222

Mit freundlicher Unterstützung:
Kulturamt der Stadt Kassel, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Hotel Chassalla Kassel, Kasseler Sparkasse, Sparkassenstiftung Hessen-Thüringen, Gerhard Fieseler Stiftung Kassel, Topline Grafik Kassel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[HomePage]

Weitere Informationen erhalten Sie per Email unter: Internationales Tanzfestival Kassel