[BEDLAM Dance Company, London]

Fr. 18. Oktober, 19.30 Uhr Salzmanns Factory

Die in Israel geborene Choreographin Yael Flexer studierte Tanz und Choreographie an der London Contemporary Dance School. Als sie 1991 zur Teilnahme am israelischen Suzanne Dellal Tanzwettbewerb eingeladen wurde, gründete sie BEDLAM.

Sie war Choreographer in Residence am Place Theatre und schuf außer für BEDLAM auch für andere Companies Tanzstücke (London Contemporary Dance Theatre, Blueprint Dance Company, 4 D).

Die Tanzgruppe BEDLAM fand über sehr persönliches Bewegungsmaterial, Musik und Form zu einem neuen, vielseitigen Zugang zu Tanz. Ironisch und humorvoll beleuchten sie Probleme des täglichen Lebens.

[Bild 1 BEDLAM Dance Company]

[YES? YES! YES...]
[Bild 2 BEDLAM Dance Company]

YES

Letztendlich dreht sich jeder Tanz um den Körper,
Dein Körper, Dein Körper gegen einen anderen
Dein Körper unter anderen Körpern.

YES?

Bewegung wurzelt immer im Persönlichen,
wie verhält sich dies zur Performance?

Dieses Solo, pointiert und dynamisch, fragt das Publikum auf humorvolle Weise nach dem Akt der Performance.

YES!

Wie weit kann man mit jemandem gehen, bis er sagt ... NEIN

Eine intensive Zusammenarbeit von Yael Flexer und Rachel Krische, in dem das Problem von Übereinkunft und Ausgewogenheit in einer Beziehung zwischen zwei Frauen beleuchtet wird.

YES ...

Bei unserem Versuch, irgendwo anzukommen, entdeckten wir aus irgendeinem Grund: YES

Dieses verwickelte und energetische Tanzstück liefert eine ironische Sicht auf die karikierende Seite von Menschen, auf die Notwendigkeit, Erlaubnis einzuräumen und zu erhalten.

Ein geistreich und dicht choreographiertes Stück. .. Sie nutzen jeden Teil des Körpers als Werkzeug des Ausdrucks. Evening Advertiser


YES? YES! YES ...
Choreographie: Yael Flexer
Tanz: Rachel Krische, Hanna Gillgren,
Valentina Formenti, Aud Aasbo
Musik: John Lurie Stranger than Paradise
Kostüme: Ann Preston
Lichtdesign: Lucy Carter

[HomePage] [Programm 1996]

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

Internationales Tanzfestival Kassel